Wühlen nach Vintage: Meine 7 Tipps für den Flohmarkt

Vintage shopping, Flohmarkt, Schnäppchen, Shopping-Tipps, Gebrauchte Mode, Style on a Budget, Dress for Less, Mode günstig Shoppen

Flohmärkte sind für Zweierlei bekannt: niedrige Preise und eine hohe Ramsch-Dichte. Doch zwischen den aufgetürmten Bergen von Dingen, die eher in die Kategorie „Altkleider-Sammlung“ oder „Sperrmüll“ passen würden, können sich ab und an auch wahre Retro-Schätze verstecken. Aus diesem Grund habe ich als alte Vintage-Liebhaberin schon kostbare Stunden mit Wühlen und Feilschen verbracht. Dabei haben sich einige Strategien als besonders nützlich erwiesen – vielleicht helfen sie ja auch dir, Zeit und Nerven zu sparen, wenn du das nächste Mal auf einem Flohmarkt unterwegs bist.

Vintage vom Flohmarkt: 7 Tipps für Retro-Schnäppchen

Eine Flohmarkt-Shopping-Tour kann auch mit den besten Vorsätzen zu Enttäuschungen und Fehlkäufen führen. Verleitet von den günstigen Preisen erwirbt man schlimmstenfalls etwas, das man zuhause angekommen eigentlich gerne sofort in den Altkleidersack stecken würde. Doch zum Glück gibt es einige schlaue Strategien, mit denen man solche Missgeschicke vermeiden kann!

Damit das Second-Hand-Shopping auf dem Flohmarkt auch wirklich zur erfolgreichen Jagd nach schönen Vintage-Schnäppchen wird, gibt es einiges zu beachten! Ich habe heute eine Zusammenstellung von Tipps für dich vorbereitet, die dir vielleicht auf deinem nächsten Streifzug durch Ramsch-Stände und Wühlkisten weiterhelfen.

Vintage shopping, Flohmarkt, Schnäppchen, Shopping-Tipps, Gebrauchte Mode, Style on a Budget, Dress for Less, Mode günstig Shoppen

photocredit: basicallyfunky

Ein straffes Budget:

Gleichgültig, ob Gebrauchtwaren oder High-Street, man sollte sich eigentlich auf keinen Shopping-Bummel einlassen, ohne sein finanzielles Limit zu kennen. Da kommen uns die Rahmenbedingungen des Flohmarktes allerdings sehr entgegen, denn im Gegenteil zu herkömmlichen Läden und Onlineshops fällt hier die Option der Kartenzahlung flach. Man hat es also leicht, das Portemonnaie wirklich nur mit dem Betrag auszustatten, den das aktuelle Budget auch verkraften kann. Wer besonders geschickt vorgehen möchte, ist mit einem hohen Kleingeld-Anteil sehr gut beraten, denn damit lässt es sich leichter verhandeln – doch dazu später mehr!

Vintage shopping, Flohmarkt, Schnäppchen, Shopping-Tipps, Gebrauchte Mode, Style on a Budget, Dress for Less, Mode günstig Shoppen

photocredit: basicallyfunky

Der zeitliche Rahmen:

Das alte Sprichwort mit dem „frühen Vogel“ ist was Vintage-Shopping auf dem Flohmarkt anbelangt wirklich berechtigt. Denn zu Beginn des Marktes hat man nicht nur die volle Auswahl und wenig Konkurrenz, sondern außerdem auch keinen Zeitdruck beim Schlendern, Wühlen und Verhandeln. Nicht umsonst sind alte Trödel- und Vintage-Profis an Flohmarkttagen schon vor Ort, wenn sich die Verkäufer selbst gerade erst einfinden.

Vintage shopping, Flohmarkt, Schnäppchen, Shopping-Tipps, Gebrauchte Mode, Style on a Budget, Dress for Less, Mode günstig Shoppen

photocredit: basicallyfunky

Die Schlender-Strategie:

Auch wenn man sich im ersten Moment vielleicht dazu verleitet fühlt – einfach planlos durch die Flohmarkt-Gassen zu streifen und gelegentlich an einem zufällig ausgewählten Stand anzuhalten, ist nicht die effizienteste Strategie. Viel besser ist es, den Marktbesuch als eine zielgerichtete Suche aufzubauen. Wie ein FBI-Agent auf der Jagd nach einem entscheidenden Beweis sollte man sich zunächst einen groben Überblick verschaffen und die Suche dann entsprechend verfeinern. Umgemünzt auf den Markt bedeutet das: Zunächst alles abgehen und einen Blick auf jeden Stand werfen. Beim zweiten Durchgang gezielt jene Boxen und Kleiderstangen ansteuern, an denen man schon Vielversprechendes erspäht hat. Ist man danach immer noch nicht fündig geworden, darf es gerne eine dritte Runde sein, in der man sich auch unscheinbare Wühlkisten vornimmt.

Vintage shopping, Flohmarkt, Schnäppchen, Shopping-Tipps, Gebrauchte Mode, Style on a Budget, Dress for Less, Mode günstig Shoppen

photocredit: basicallyfunky

Ein Blick auf die Verkäufer:

So oberflächlich, wie sich die Überschrift anhört, ist dieser Tipp natürlich nicht gemeint. Aber wenn es darum geht, einen Stand mit Vintage-Schnäppchen-Potenzial schon aus der Ferne auszumachen, kann es nützlich sein, seine Aufmerksamkeit auch auf das geschätzte Alter der Verkäufer zu richten. Auch wenn es vielleicht sehr banal klingt – die heiß begehrten Vintage-Relikte aus den 60ern, 70ern und frühen 80ern verkaufen vor allem jene Personen zu passablen Preisen, die diese Jahrzehnte auch wirklich selbst erlebt haben.

Vintage shopping, Flohmarkt, Schnäppchen, Shopping-Tipps, Gebrauchte Mode, Style on a Budget, Dress for Less, Mode günstig Shoppen

photocredit: basicallyfunky

Aber bitte Vintage!

Dieser Vorsatz ist vor allem dann sehr hilfreich, wenn man eine bestimmte Sorte von Fehlkäufen vermeiden möchte. Nämlich jene, die man Zuhause angekommen eigentlich gerne sofort wieder zur Altkleider-Sammlung bringen würde. Deshalb am besten nur in Stücke investieren, die unverkennbar mindestens ein paar Jahrzehnte alt (und trotzdem möglichst gut erhalten) sind. Kleine Ausnahmen dürfen bei neueren Stücken gemacht werden, die sich aktuell gerade zum Trendteil mausern. Denn hier kann man zum Beispiel schon mal ein paar Euro bei Superga-Turnschuhen sparen, die man sich vielleicht sonst ohnehin bald zum Neupreis geholt hätte.

Vintage shopping, Flohmarkt, Schnäppchen, Shopping-Tipps, Gebrauchte Mode, Style on a Budget, Dress for Less, Mode günstig Shoppen

photocredit: basicallyfunky

Vertrauen ist gut, Kontrolle entscheidend:

Wenn es um Gebrauchtwaren geht, ist eine Reklamation fehlerhafter Stücke nach dem Kauf natürlich ausgeschlossen. Im Fall von Flohmärkten wäre das ja auch schon rein situationsbedingt nicht möglich! Darum kann ich dir nur ausdrücklich empfehlen, auch jedes noch so günstige Objekt der Begierde vor dem Kauf bei gutem Licht auf Flecken, Löcher oder andere Mängel zu untersuchen. Gibt es tatsächlich etwas zu beanstanden, im Zweifelsfall lieber von einer Investition absehen oder mit dem folgenden Punkt fortfahren.

Vintage shopping, Flohmarkt, Schnäppchen, Shopping-Tipps, Gebrauchte Mode, Style on a Budget, Dress for Less, Mode günstig Shoppen

photocredit: basicallyfunky

Frechheit spart:

Seien wir uns mal ehrlich – was wäre eine Liste von Flohmarkt-Shopping-Tipps ohne den obligatorischen Aufruf, jeden noch so niedrigen Preis trotzdem zu verhandeln? Und ja, auch ich selbst fühle mich dabei auch manchmal wie eine Querulantin, aber was hat man zu verlieren? Falls der Verkäufer allzu irritiert wirkt und man das Stück trotzdem unbedingt in seinen Besitz bringen möchte, kann man immer noch begleitet von einer Entschuldigung auf den genannten Ausgangspreis zurückkommen. Gerade bei mangelhaften Teilen sollte man allerdings auf einer Preisreduktion beharren und falls man diese nicht bekommt, demonstrativ entrüstet zum nächsten Stand ziehen. (Das hat, zugegeben, keinen praktischen Nutzen, gehört aber irgendwie zur Flohmarkt-Etikette.)

Vintage shopping, Flohmarkt, Schnäppchen, Shopping-Tipps, Gebrauchte Mode, Style on a Budget, Dress for Less, Mode günstig Shoppen

photocredit: basicallyfunky

Und um abschließend noch kurz auf die Sache mit dem Kleingeld zurückzukommen: Von richtigen Flohmarkt-Profis habe ich den Tipp bekommen, dem Verkäufer die zu verhandelnde Summe bereits abgezählt in Münzen oder kleinen Scheinen zu präsentieren. So wirkt man zwar wie ein unglaublicher Knauser, man hat aber dafür scheinbar auch bessere Chancen beim Feilschen.

Na, bist du selbst auch öfters auf Flohmärkten unterwegs? Und falls ja, glaubst du diese Tipps könnten dir helfen, mit einer besseren Ausbeute von deinen nächsten Streifzug zurückzukehren? Ich bin gespannt auf deinen Kommentar!

 

Kommentare (2)

  1. ohh das sind wirklich super Tipps meine Liebe!
    jetzt wird ja so langsam wieder die Flohmarkt-Saison beginnen und wenn ich ehrlich bin habe ich bisher kein gutes Händchen dafür gehabt … anders als beim Online-Secondhand-Shopping 😉

    vl klappt’s mit deinen Ideen ja besser 🙂

    hab noch wundervolle Ostertage und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    • Vielen Dank liebe Tina! Ja, in der wärmeren Jahreszeit macht endlich auch der Outdoor-Flohmarkt-Bummel wieder Spaß 😉 Und von deinen Tipps fürs Online-Second-Hand-Shopping kann man wirklich viel lernen, auch wenn ich da selbst immer so zögerlich bin… Vielleicht sollte ich mich einmal etwas mehr trauen in dem Bereich!
      Hab du auch ein wunderbares, langes Osterwochenende! ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.